Objet – 3D-Drucker Hersteller

Logo Objet

Objet-Logo

Die Objet Ltd. war bis 2012 ein eigenständiges Unternehmen, das sich 2013 mit der Stratasys Inc. zur Stratasys Ltd. zusammengeschlossen hat. Das Nasdaq-Unternehmen bietet professionelle 3D-Geräte für private als auch industrielle Zwecke an.
Für mehr Infos zum Hersteller Objet.
Schon unter der Objet Ltd. gab es 3 Modellklassen, die in 2013 weiter entwickelt werden sollen:

  • Desktop
    • Objet24
    • Objet30 Pro
  • Eden
    • Objet Eden250
    • Objet Eden260V
    • Objet Eden350/350V
    • Objet Eden500
  • Connex
    • Objet260 Connex
    • Objet Connex350
    • Objet Connex500
    • Objet1000

Modellklasse Desktop
Unter der “Desktop”-Linie sind nach eigenen Aussagen die “low-cost desktop 3D printers” zusammengefasst und somit eher für private Zwecke geeignet. Es gibt 2 Modelle, deren Preise jedoch nur auf Anfrage zu erfahren sind. Zur Einführung 2010 waren sie zu einem Preis ab 16.900€ erhältlich.

Modellklasse Eden
Mit der Drucker-Mittelklasse können professionelle Modelle hergestellt werden. Das Material, mit dem die 3D-Objekte gedruckt werden, wird extra dünn (16µ) aufgetragen. Dementsprechend erhöht sich jedoch auch die Zeit, die es für den Druck benötigt. 4 Modelle gibt es in dieser Druckerklasse.

Modellklasse Connex
Unter den Connex-Produkten finden sich die Premiumdrucker von Objet/Stratasys. Mit den angebotenen 4 Modellen in dieser Linie ist es möglich, in einem Druckvorgang mehrere Materialien zu verwenden.

Dieser Hersteller bietet mit einer eigenen Software, der Objet Studio™ Software, ein Programm mit dem 3D-Volumenmodelle erstellt werden können.

Objet bzw. jetzt Stratasys stellt die Druck-Objekte mit verschiedenen Materialien her, die unterschiedliche Schmelzpunkte besitzen. Von knetartiger Masse über ABS-Kunstoff bis zu hitzbeständigem Material (bis ca. 70°C). Dadurch lassen sich Objekte für unterschiedliche Einsatzzwecke herstellen.

Diesen Beitrag schrieb Danny
Haben Sie spezielle Fragen zum Artikel? Stellen Sie diese per Mail oder in einem unserer Profile in den sozialen Netzwerken und ich werde diese so detailreich wie möglich beantworten. Ich gebe Ihnen gerne tiefergehende Einblicke in die Welt der 3D-Drucker. Verfolgen Sie auch unser Beiträge auf Google+, Facebook oder Twitter.