3D Systems – 3D-Drucker Hersteller

Logo 3DSystemsUm in einem aufstrebenden Technologiezweig, wie dem 3D-Druck, konkurrenzfähig zu bleiben, ist eine große Angebotspalette von Vorteil. Dies macht sich auch 3D Systems zu nutze und bietet seit der Gründung im Jahre 1986 Lösungen vielfältige Einsatzgebiete. Das Unternehmen hat den Hauptsitz in Rock Hill, South Carolina und derzeit noch keinen deutschen Sitz. 3D Systems ist seit 2011 im NASDAQ vertreten.

Hier gehts zur Webseite des Herstellers 3D Systems

Drucker von 3D Systems

Für das Erstellen von Objekten gibt es verschiedene Herstellungsverfahren. 3D Systems hat sich 3 dieser Verfahren spezialisiert und liefert für jedes eine eigene Produktpalette an Druckern:

Stereolithography (SLA®) – Vom Gründer von 3D Systems entwickelt. Schichtweise Erstellung unter dem Einsatz eines UV-Lasers

  • ProJet™ SD 7000 – Standard (Standard Definition)
  • ProJet™ HD 7000 – Hochauflösend (High Definition)
  • ProJet™ MP 7000 – Für medizinische Objekte (Manufacturing Pro)
  • ProJet™ SD 6000
  • ProJet™ HD 6000
  • ProJet™ MP 6000
  • iPro™ 8000
  • iPro™ 8000 MP
  • iPro™ 9000
  • iPro™ 9000 XL

Laser Sintering (SLS®) – Schichtweise Erstellung mit einem CO2 Laser

  • sPro™ 60 SD
  • sPro™ 60 HD
  • sPro™ 140
  • sPro™ 230

Direct Metal (SLM) – hochpräziser Druck bei dem schichtweise Metallpulver aufgetragen wird

  • sPro™ 125 Direct Metal
  • sPro™ 250 Direct Metal

3D Systems bietet Drucker ausschließlich für industrielle Zwecke im Rapid Prototyping oder Rapid Manufacturing an. Alle Drucker haben aufgrund der Größe der Druckkammer Ausmaße von mindestens einem mittleren Schrank. Auch weil einige Geräte Metall schmelzen ist es keine gute Idee sich diesen in die Wohnung zu stellen.

Material für den Druck

Beim Material, das während des Drucks verwendet wird, bietet 3D Systems keine Standardware an. Für jede Druckmethode wurden eigene, belastbare Materialien entwickelt. Kunststoffe, Faserstoffe und Metallpulver sind darunter:

  • Accura – Kunststoffe ausschließlich für die SLA
  • DuraForm – Kunst- und spezielle Faserstoffe für das SLS
  • RenShape – Kunststoffe und Metallpulver für die SLA
  • VisiJet – Kunststoffe für ProJet™ 6000 and 7000

Diesen Beitrag schrieb Danny
Haben Sie spezielle Fragen zum Artikel? Stellen Sie diese per Mail oder in einem unserer Profile in den sozialen Netzwerken und ich werde diese so detailreich wie möglich beantworten. Ich gebe Ihnen gerne tiefergehende Einblicke in die Welt der 3D-Drucker. Verfolgen Sie auch unser Beiträge auf Google+, Facebook oder Twitter.